Nach den Vorbereitungsarbeiten zum Abbau der Infostelle Ende Oktober, erfolgte ab 8. November der Abbau des baufälligen Gebäudes. Umgesetzt wurden die Arbeiten durch Mitglieder des Torferneuerungsvereins unter technischer und personeller Unterstützung durch die Gemeinden Lamprechtshausen und St. Georgen. Das anfallende Material wurde fachgerecht entsorgt.

Etwas Bauholz des alten Gebäudes wird recycelt und zur Errichtung einer Überdachung der Bockerlbahn-Lok wiederverwendet.

Der Abriss des alten Gebäudes ist in vollem Gange. Bereits nach wenigen Stunden sind die Arbeiten weit fortgeschritten.
Foto © Karin Moosbrugger
Am Ende des ersten Einsatztages sind nur mehr Reste des alten Gebäudes vorhanden.
Foto © Karin Moosbrugger

Ab Mitte Jänner 2022 startet an selber Stelle der Neubau der Infostelle, welcher planmäßig bis Mitte März abgeschlossen wird. Finanziert wird der Neubau durch Fördermittel vom Land Salzburg (Naturschutzfonds), von der Ländlichen Entwicklung sowie den Gemeinden Lamprechtshausen und St. Georgen. Für die Planung des Neubaus und die Bauleitung zeichnet die Firma bauplan – Ing. Johann Bruckmoser (Baumeister & Ingenieurbüro, Oberndorf bei Salzburg) verantwortlich.

Das neue Gebäude wird mit Informationsmaterial rund um das Weidmoos bestückt und ist dauerhaft für BesucherInnen zugänglich.

Zur Ausstattung des Gebäudes zählt auch eine öffentliche barrierefreie Toilettenanlage.

So wird die neue Infostelle aussehen. Der Baustart ist für Jänner 2022 geplant. 3D-Modell © bauplan